Birmingham mit AMBA-Siegel für Online-MBA • MBA Journal - NEWS über Business Schools und Executive Education

Birmingham mit AMBA-Siegel für Online-MBA

Von am 5. Juli 2016
Birmingham Business School

Der Online-MBA der Birmingham Business School hat als weltweit erster ausschließlich online unterrichteter MBA die Akkreditierung der britischen Association of MBAs (AMBA) bekommen. Die bisher akkreditierten Online-MBAs umfassen alle obligatorische Präsenzphasen.

Der Online-MBA der Birmingham Business School wird ausschließlich über die Lernplattform Canvas unterrichtet. Die Herausforderung bei der Akkreditierung sei es gewesen, gleichwertige oder bessere Interaktionsmöglichkeiten im Vergleich zum Präsenzstudium zu finden, schreibt die Schule. Das habe man mit den Live-Sessions „Connect“ erreicht, die jedes zweite Wochenende stattfinden. Zudem können die Teilnehmer auf Wunsch auch Präsenzmodule auf dem Campus in Birmingham oder Singapur besuchen.

Jedes Modul hat verschiedene Assessments, meist werden dabei individuelle Aufgaben (Assignements) bewertet, bei denen der Lehrstoff angewendet wird. Auch Einzel- oder Gruppenübungen oder Online-Diskussionen fließen in die Benotung ein. Examen gibt es nicht.

Die Akkreditierung sei ein Beleg für das innovative Programmdesign und der modernsten Online-Lernerfahrung, betont Professor Simon Collins, Dean der Birmingham Business School.

Der Online-MBA dauert 30 Monate und umfasst zwölf Module sowie eine forschungsorientierte Arbeit (Dissertation). Die Studiengebühren liegen bei 18.000 britischen Pfund.

Der Online-MBA wurde erstmals im September 2015 angeboten und hat Teilnehmer aus mehr als 20 Ländern. Die Business School hat ihre MBA-Programme unter dem Label „One MBA“ neu strukturiert. Egal, welche Studienform die Teilnehmer wählen, alle sind inhaltlich gleich und führen zum Birmingham MBA.

Die Birmingham Business School hat eine Triple Accreditation (AACSB, AMBA und EQUIS) und verfügt damit über die wichtigsten internationalen Akkreditierungen. Im Global MBA Ranking der Financial Times 2016 erreicht die Schule Platz 92 weltweit.

 

 

 

Über Bärbel Schwertfeger

Bärbel Schwertfeger ist Diplom-Psychologin und seit 1985 als freie Journalistin im Bereich Management, Weiterbildung und Personalentwicklung tätig.

Kommentar verfassen